Hope - Canan Ulug 12. August 2020

Vielfalt als Stärke

So lautet die Überschrift eines Beitrags über das Anliegen und die Arbeit von Migration und Arbeitswelt e.V. im Rahmen des IQ NRW Teilprojektes ÖFFNUNGsZEITEN, der am 3. August 2020 im Kundenmagazin “Sozialus” unserer Geschäftspartnerin, der Bank für Sozialwirtschaft, erschienen ist. Die im Sprachgebrauch genannte Sozialbank konzentriert sich mit ihrem Geschäft auf Unternehmen, Verbände, Stiftungen und Organisationen, die in den Branchen Soziales, Gesundheit und Bildung tätig sind. Zu den Kunden zählen u.a. Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Krankenkassen, Wohnheime, Tageseinrichtungen und Bildungsträger.

HOPE News

Sechsmal pro Jahr berichtet das Kundenmagazin Sozialus über Themen der Sozialwirtschaft und Rechtsentwicklung, liefert Tipps rund um Geldgeschäfte und weist auf eigene Seminare hin. Auf den letzten beiden Seiten werden Programme für die Mitarbeitenden der Sozialbank und unter der Rubrik „HOPE News“ Vereine und Organisationen vorgestellt, die einen sozialen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Eingebettet sind die News in das HOPE Kunstprojekt von HA Schult, das vor dem Hauptgebäude der Sozialbank am Rheinufer in Köln dauerhaft installiert ist. Weitere Infos dazu finden Sie hier. Am 12. August 2020 war auf einem der drei Bildschirme, die zur Statue „Baum der Hoffnung“ gehören, das Porträt von Canan Ulug, der Projektleiterin von ÖFFNUNGsZEITEN, zu sehen. 

Im Heft 04/20 stellt das Magazin auf Seite 31 den Verein Migration und Arbeitswelt (MA.i) mit seinem Anliegen Vielfalt als Stärke zu betrachten vor. Im Beitrag verdeutlicht Canan Ulug, wie wichtig ein wertschätzendes Miteinander für den gesamtgesellschaftlichen Prozess ist. Die Sozialbank hat einen Arbeitskreis Vielfalt eingerichtet, der von MA.i seit Anfang 2020 begleitet wird.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare